Ausflugstipps in Meckpomm

Ausflugstipp - Schloss Hohenzieritz

von Ute Köpke, 17.04.2018

Eine Tragödie verlieh dem Schloss Berühmtheit

Hohenzieritz - ein Schmuckstück der ehemals herzoglichen Schlösser. Zum einen dank seines außergewöhlichen Landschaftsgartens, zum anderen erlangte das in Mecklenburg-Strelitz stehnde Schloss vor allem durch eine Tragödie der Vergangenheit seine Berühmtheit. Am 19. Juli 1810 starb Königin Luise von Preußen unerwartet während eines Besuchs in dem Sommerschloss ihres Vaters, Herzog Carl II. von Mecklenurg Strelitz (1741 - 1816). Schlagartig erlangte es weit über die Grenzen Mecklenburgs hinaus eine große Berühmtheit.
Die charakteristische Atmosphäre verdankt Hohenzieritz seiner sehr schön gestalteten Landschaft gepaart mit reizvoller Architektur sowie der bewegenden Geschichte des Schlosses. All diese Faktoren machen Hohenzieritz für jeden Besucher zu einem äußerst spannendem und bewegendem Reiseziel!

Das Schloss Hohenzieritz. Foto: SSGK MV-Schlösser / Tim Allrich

Neuer Schlossführer zur Gedenkstätte für Königin Luise von Preußen

Nachdem im letzten Jahr die Luisengedenkstätte in Hohenzieritz neu gestaltet wurde, gab es  vor dem Start in die Saison 2018 einen neuen Schlossführer. Der neue und druckfrische amtliche Führer der Luisen-Gedenkstätte erschien anlässlich des Geburtstags von Königin Luise am 10. März 2018.

Einer der ältesten, englischen Landschaftsparks Europas

Wie bereits erwähnt, besitzt das Schloss einen der bedeutendsten und schönsten Landschaftsgärten in ganz Mecklenburg-Vorpommern, in dem die Besucher einen der ältesten, englischen Landschaftsparks des Kontinents bestaunen können. Der Schlosspark, der malerisch sehr reizvoll gestaltet ist, erstreckt sich auf einem sanft abfallenden Hang und besitzt flach gehaltene, für den Betrachter kaum sichtbare Feldsteinmauern - sogenannte „Ahas“ - die  eine sanfte Grenze zwischen gestalteter und freier Landschaft bilden. 

Im Park steht unweit des Schlosses ein kleiner Tempel, der das edle Dach für eine Marmorbüste der Königin Luise bildet. Foto: SSGK MV-Schlösser / Tim Allrich

Erleben Sie die Geschichte und werden Sie selber ein Teil davon

Eine zeitgemäße Ausstellung erzählt vom Leben Luises und der kulthaften Verehrung nach ihrem Tod. Besonders faszinierend ist das außergewöhnliche Gästebuch des Schlosses, bestehend aus zwei Türlaibungen, auf denen sich seit dem späten 18. Jahrhundert die hochgestellten Gäste und Familienmitglieder des Hauses Mecklenburg-Strelitz - vom deutschen Kaiser bis zur kleinen Prinzessin - mit ihrer Körpergröße und dem Datum ihres Besuchs verewigt haben. Entdecken Sie diese Teile längst vergangener Zeiten und die zum Teil kuriosen Biografien und werden Sie selbst Teil der Geschichte dieses fesselnden Ortes, indem Sie sich beim Besuch der Gedenkstätte auf Nachbildungen der Tafeln eintragen!

 

Mehr erfahren könnt ihr unter der Website von Hohenzieritz:
https://www.mv-schloesser.de/location/schloss-hohenzieritz/


 


 

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Mobilitätsverbund Usedom
Mobilitätsverbund Usedom
Meckpomm Tipps
Veranstaltungskalender
Videos
Webcams